1. Pantah-IG –Treffen bei Pirmasens/Pfalz vom 20. - 22. Juni 2003

Andreas rief und ca. 50 Besucher kamen, bei schönstem Sommerwetter, zum 1. Pantah-IG-Treffen in den Landgasthof Weihermühle in der Nähe von Thaleischweiler-Fröschen. Was vor mehr als einem Jahr als Forum und Homepage angefangen hatte, ist nun ein kleiner, „eingeschworener“ Haufen, welche eines gemeinsam haben. Man fährt die Mutter aller modernen Ducs, nämlich eine Ducati Pantah. Durch das Medium Internet, lernte man sich natürlich erst nur virtuell kennen. Den Einen oder Anderen hatte man zwar schon auf diversen Treffen gesehen, aber trotzdem kam der Wunsch auf, sich auch mal im Reallife zu begegnen. Aus diesem Grund fand dazu das besagte Treffen in dem, an den Landgasthof angeschlossenem Feriencamp, mit Zeltmöglichkeit, statt

Freitags mittags kamen schon die ersten Pantahs, zu dem mitten im Wald, sehr idyllisch, gelegenen Landgasthof. Das Hallo war groß und man war immer richtig gespannt, wer jetzt unter dem Helm hervorkommen würde. Man kannte sich ja nur bei Namen. Natürlich kamen auch Pantahfahrer, welche nicht über das moderne Medium von dem Treffen erfuhren, sondern aus der ganz normalen Presse. So sollte es ja auch sein. Aber nicht nur Pantahs, egal ob original oder umgebaut, waren zu sehen, nein auch viele Ableger der Pantahfamilie waren vertreten, TT2, F3, F1, umgebaute Alazzurras und kleine Elefanten und einiges mehr. Und auch ein paar Nicht Ducatis sind erschienen.

Gegen Abend wurde der Ofen angeworfen und Andreas präsentierte eine Elsässische Spezialität, Flammkuchen genannt. Was entfernt an eine Pizza erinnerte, schmeckte sehr gut. Wohl genährt ließ man dann den Abend bei einem kühlen Bierchen bzw. bei Rotwein ausklingen. Der Gesprächsstoff geht einem ja beim Thema Mopped nie aus.

Am nächsten Tag, Samstag, stand eine kleine Ausfahrt auf dem Programm. Ca. 3 Stunden führte Tourguide Andreas die Meute durch den Pfälzer Wald bis nach Frankreich, was ja nicht allzu weit weg liegt. Allerdings kam nicht jedes Mopped aus eigener Kraft zum Treffpunkt zurück. Eine Pantah musste, vermutlich wegen einem Getriebeschaden, auf den Hänger verladen werden. Aber dies war auch schon der einzigste Ausfall rund um das Treffen. Während der Ausfahrt kamen natürlich auch noch weitere Besucher an. Leider waren aber auch schon welche gefahren bzw. waren nur Freitags da. Aber die Runde war dadurch richtig überschaubar und so ging es zum Abendessen in den Landgasthof. Dass auch hier wieder viel Benzin geredet wurde, kann man sich ja an einer Hand abzählen.

Sonntags morgens wurde das gemeinsame Frühstück ebenfalls im Landgasthof eingenommen. Hierzu gab es ein riesiges Frühstücksbüffet. Anschließend ging es an die Aufstellung der Moppeds zum obligatorischen Gruppenfoto. War schon beeindruckend originale oder umgebaute Pantahs so eng nebeneinander stehen zu sehen. In dieser Gruppe durften die anderen Moppeds natürlich nicht fehlen. Nachdem alle diesen Anblick auf Silikon bzw. Zelluloid gebannt hatten, bereiteten sich die meisten Besucher auf Ihre Heimreise vor. Einige hatten ja eine recht weite Heimfahrt vor sich. Aber keiner fuhr alleine weg. Es bildeten sich einige Kleingruppen. Denn man wollte Teile des Heimweges gemeinsam fahren.

Schon am Ende des Treffens stand fest, dass es im nächsten Jahr auch wieder ein Pantah-IG-Treffen geben wird. Nur wo und wann es stattfinden soll, wäre halt noch zu klären. Aber vielleicht trifft man sich ja doch wieder in der schönen Pfalz. Denn die meisten Besucher fanden Gefallen an der Gegend und dem Landgasthof. Deshalb auch hier noch mal der Dank an Andreas, einer der Macher der Pantah-IG und der Organisator dieses fantastischen Treffens, an alle Besucher des 1. Pantah-IG-Treffens, ohne die das Treffen ja nie stattgefunden hätte und an alle, die sich an der zwanglosen, fast freundschaftlichen „Meute“ Pantah-IG beteiligen.

Wer mehr über die Pantah-IG und die Leute, die dahinter stehen, erfahren möchte und über einen Internetzugang verfügt, sollte folgende Adresse http://www.pantah-ig.de mal ganz schnell aufsuchen. Und vielleicht trifft man sich dann auch mal virtuell, im Forum oder im Chat und wartet gemeinsam darauf, dass das nächste Pantah-IG-Treffen stattfindet.
Ciao Stefan Stumpf

 

Text erstellt am 04.08.2003, gegen 23:00 Uhr

Ausserdem erschien dieser Text in MOTALIA August 2003 (Nr.168)